Spirituelle Befreiung

Neben sich stehen oder nicht sich selber sein, können reale Gefühle darstellen. Werden fremde Anhaftungen, Besetzungen oder Flüche über einen kleinen Exorzismus gelöst, ist auch das Denken wieder frei und klar.

Über die Geschichte vom Einfluss unsichtbarer Mächte gibt es viele Berichte. Dazu gehören die wundervollen Werke Gottes und seiner treuen Engel, aber auch Belastungen durch Besessen­heit, An­haf­tungen oder Flüche.

Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Mächtigen und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in dieser Finsternis herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel. (Eph 6,12)

Der Psychiater Dr. med. Carl A. Wickland ordnet zahlreiche Symptome einer möglichen Besessenheit zu. Er schreibt: „Solche auf­dring­lichen Geister beeinflussen empfäng­liche mediale Menschen mit ihren Gedanken, übertragen auf diese ihre Regungen, schwächen ihre Willenskraft, beherrschen oft ihr Tun und Lassen und richten damit grosses Elend an, verursachen Verstandesver­wir­rungen und andere Leiden!“

Am häufigsten zeigen sich Gefühle von

  • „nicht sich selbst zu sein“
  • Tollpatschigkeit bis hin zu Schwindel
  • Kopfschmerzen
  • Tinnitus, Verwirrtheit
  • plötzliches Herzrasen
  • nicht zuzuordnende Ängste
  • Verlangen nach Genussmitteln (z.B. Alkohol)
  • sexuelle Ausschweifungen
  • Abneigung gegenüber Göttlichem (Bibel, Gebet)
  • Machthunger
  • Geldgier
  • wachsendes Ego, Egozentrik, Gotteswahn
  • Vitalitätsverlust

Da uns dieses Thema besonders am Herzen liegt, haben wir dafür eine eigene Website gemacht. Dort erfahren Sie, wie Sie sich schützen können und wo Sie bei Bedarf Hilfe bekommen.

befreit.net

Wenn Sie nicht weiter kommen oder Fragen haben, dürfen Sie sich gerne auch an uns wenden. Natürlich verlangen wir für solche Dienste kein Honorar. Rolf Wenger kann Fremdbelastungen über einen speziellen Biofeedback-Test messen. Er besitzt die Gabe der Unterscheidung der Geister. Irene besitzt von Geburt an die Gabe, die Unsichtbaren wahrzunehmen. Gegenseitig ergänzen sie sich wunderbar.

Benediktus-Medaille.