Schwingkissenbehandlung

Neuromuskuläre Relaxation

Nach dem Wirbelsäulen-Basisausgleich wird der Körper auf einem Schwingkissen in rhythmische, spiraldynamische Bewegungen gebracht. Unerklärliche Schmerzen können sich auflösen.

Die Behandlung der neuromuskulären Relaxation findet liegend auf einem speziell dafür vorgesehenen Schwingkissen statt. Dabei entlastet das Kissen Muskeln und Gelenke. Die rhythmische, spiraldynamische Behandlung löst verklebte Faszien und regeneriert Bindegewebsstrukturen.

Die neuromuskuläre Relaxation ermöglicht es, einen Beckenschiefstand in sanfter und angenehmer Weise zu beheben, das Skelett ins Lot zu bringen und die durch Fehlstellungen verursachten Blockaden zu lösen. Bandscheiben und Gelenksknorpel können sich besser regenerieren. Durch verklebte Faszien bedingte Schmerzzustände können sich lösen.

Nebenwirkungen können leichter Muskelkater und vorübergehende Müdigkeit sein. Wenn nicht genügend Wasser konsumiert wird, kann es zu Kopfschmerzen kommen. Kontraindikationen sind offenen Wunden im Behandlungsbereich und Knochenmetastasen.

Kostenübernahme

Die Behandlungskosten werden ihm Rahmen der Zusatzversicherung von vielen Krankenkassen rückerstattet. Ihre Versicherung gibt Ihnen gerne Auskunft.