Urintest

Laboranalysen

Allergietests, Hormonprofile, Schwermetallbelastungen, Entgiftungskapazität, Tumorstoffwechsel, Vitalstoffanalyse, Mitochondrienfunktion und mehr lassen wir in externen Labors auswerten.

Wir arbeiten innerhalb der Schweiz sowie im Ausland mit verschiedenen Laboratorien zusammen. Wo möglich, erstellen wir eine Laborempfehlung für den Hausarzt. Dazu gehören klassische Erhebungen wie die Leberwerte, Fettstoffwechsel, Zuckerstoffwechsel, Lebensmittelintoleranzen oder auch Cortisol-Tagesprofil, Hormonprofil, Vitamine und mehr. Diese Laborkosten werden meistens von der Grundversicherung der Krankenkasse übernommen.

Die meisten Spezialdiagnosen, die in der Schweiz nicht durchgeführt werden können, werden nicht rückerstattet. Deshalb besprechen wir im Vorfeld Folgekosten und Optionen durch, damit Sie die für Sie passende Entscheidung treffen können.

Nachfolgend eine Auswahl von Untersuchungen, die ein wichtiger Bestandteil in der ganzheitlichen Diagnostik und Therapiewahl sein können.

Entgiftungskapazität

Ist der Körper in der Lage, giftige Stoffe ausreichend auszuscheiden? Dieser Test gibt uns Auskunft darüber. Wir erfahren daraus, wie schnell, oder eben nicht, im Rahmen der Ausleitung vorgegangen werden kann.

Umweltbelastungen

Schwermetalle, Viren, Bakterien, Lösungsmittel, Zahnfüllstoffe und mehr können nachhaltige Schäden verursachen. Mittels einer Labordiagnose können wir feststellen, welche Mittel Schwierigkeiten bereiten. Bei hartnäckigen Erkrankungen kann es sich durchaus lohnen, diese Analyse mit einzubeziehen.

Allergietest

Mit diesem Bluttest kann nicht nur die akute Reaktion auf Pollen, Lebensmittel etc gemessen werden. Es ist auch möglich, verzögerte Immunreaktion aufzuspüren. Ohne Labordiagnostik ist es fast unmöglich, diese herauszufinden, um dann therapeutisch angehen zu können.

Nahrungsmittel-Unverträglichkeit

Hier werden nicht Antikörperreaktionen wie beim Allergietest analysiert, sondern auf welche Substanzen der Körper mit einer Entzündung reagiert. Dazu können Lebensmittel, Medikamente, Konservierungsstoffe und mehr gehören. Daraus lässt sich ein klar strukturiertes Ernährungskonzept ableiten. Er ist besonders wertvoll bei Autoimmunerkrankungen, Allergien, Krebs, Stoffwechselstörungen und chronischen Entzündungen.

Mitochondrialer Funktionstest

Die Energiekraftwerke unserer Zellen liessen sich bis vor wenigen Jahren nur indirekt beurteilen. Erst seit kurzen ist es möglich, die gezielte Analyse dieser lebenswichtigen Funktion durchzuführen. Der Test zeigt auf, ob genügen Mitochondrien vorhanden sind und ob die vorhanden auch richtig funktionieren. Dieser Test in der Überwachung schwerer Diagnosen, wie zum Beispiel Krebs, ein wichtiges Instrument. Er zeigt aber auch Leistungssportlern auf, wie gut die körperliche Erholung nach einem Wettkampf ist. Das gibt uns Hinweise auf gezielte Substitutionen.

Sensitivitätstest

In der Medizin ist schon länger bekannt, dass man zum Beispiel testen kann, welches Antibiotika bei welchem Erreger tatsächlich wirkt. Leider wurde dies aber nur selten angewandt. Wir nutzen diesen Test um herauszufinden, welche ätherischen Öle auf die entsprechenden Erreger wirken oder auf welche Substanzen ein Tumor anspricht. Ein Muss in der individualisierten Onkologie. Doch leider gehören wir zu den Wenigen die das umsetzen.

Tumorstoffwechsel

Erst sein wenigen Jahren gibt es die Möglichkeit herauszufinden, ob jemand ein Vorstadium von Krebs hat. So können bereits sehr früh die richtigen Schritte eingeleitet werden, um ein Wachstum zu verhindern. Ein weiterer Test kann aufzeigen, in welcher Stoffwechsellage sich der Krebs befindet. Das gibt Hinweise darauf, wie stark die Ernährung Einfluss nehmen kann.

Darmcheck

Eine umfassende Diagnostik, welche die bakterielle Zusammensetzung im Darm, die Nahrungsmittelverwertung, Funktion der Bauchspeicheldrüse und subtile Entzündungen der Darmschleimhaut aufzeigt. Wir haben schon hunderte von diesen Tests durchführen lassen. Sie sind uns eine grosse Entscheidungshilfe in der anstehenden Therapie, sei dies bei Allergien, Verdauungsbeschwerden, Hautproblemen und mehr.